Angkor Wat im Nachbarland Kambodscha


Bei einem Trip durch Südostasien kreuzen viele Kambodscha und sehen sich die weltberühmten Tempel von Angkor Wat an. Auch wenn „nur“ Vietnam auf dem Reiseplan steht lässt sich dieser Stop im Nachbarland leicht mit einbinden, da es gut per Flugzeug oder mit dem Bus von Vietnam aus zu erreichen ist. Die sagenhaften Tempelanlagen suchen wirklich ihres Gleichen, sind zurecht UNESCO Weltkulturerbe, und unbedingt einen Besuch wert. Unglaublich imposant, liegt die Anlage mit unzähligen Bauten im Dschungel da, und dabei ist sie noch lange nicht komplett ausgegraben. Also, Kamera in die Hand und auf nach Angkor Wat! Im Folgenden erfährst du in kurzer Übersicht wie man nach Angkor Wat kommt, und was einen dort erwartet.

Angkor Wat Kambodscha

Angkor Wat in Kambodscha

Siem Reap als Ausgangspunkt für einen Besuch von Angkor Wat

Ausgangspunkt für Reisen nach Angkor Wat ist die Stadt Siem Reap, welche gleich südlich vom Angkor Archaeological Park liegt und in der sich mittlerweile sehr viele Hotels, Restaurants und Einkaufsmöglichkeiten befinden. Mit den wachsenden Touristenströmen kam auch das Nachtleben in Schwung und es ist für Unterhaltung gesorgt. Weniger als 10 km nördlich gibt es einen Flughafen, über den man bequem von vielen Ländern aus direkt anreisen kann, mitunter auch von Ho Chi Minh Stadt in Vietnam aus. Mit dem Bus kann man aus Thailand, Vietnam und Laos nach Kambodscha reisen. Von Vietnam geht z.B. der Mekong Express direkt von Saigon aus nach Siem Reap (dauert aber 12 Stunden, ein Zwischenstopp in Kambodschas Hauptstadt Phnom Penh ist möglich).

Kambodscha Visum

Vergiss nicht im Voraus ein entsprechendes Visum für Kambodscha online oder bei der Botschaft zu organisieren, oder nutze Visa-on-Arrival. Du kannst mit einem Kambodscha-Visum für Touristen 30 Tage im Land bleiben und es einmalig um weitere 30 Tage verlängern. Viele nutzen das Visa-on-Arrival für Kambodscha, wobei man sich auf lange Wartezeiten an der Grenze und wundersame Mehrkosten nicht wundern sollte. Gerne haut der Grenzbeamte mal ein paar USD mehr drauf.

Angkor Wat in Kambodscha

Tempelanlagen im Dschungel

Übernachten

Direkt in Angkor gibt es keine Übernachtungsmöglichkeiten, Siem Reap ist der Ort mit massig Unterkünften aller Preislagen. Da Siem Reap relativ groß ist kann es sein, dass man innherhalb der Stadt auch auf ein Tuk Tuk angewiesen ist, die fahren aber überall herum! Da aufgrund der rasanten Entwicklung von Siem Reap schnell neue Unterkünfte aufmachen oder wieder schließen geben wir hier keine Hoteltipps, Nutze einfach unsere Hotelsuchmaschine.


Anzeige

Tempelanlagen von Angkor Wat

Das Areal ist riesig, und man sollte sich vorher überlegen ob man einen Guide nimmt oder nicht. Wenn man sich ohne Reiseführer oder anderes Lesewerk nicht etwas einliest ist man schnell überfordert und etwas verloren. Mit etwas Eigeninitiative und Planung kann man aber ganz nach Belieben und ohne Stress das ansehen was man wirklich will

Wenn du dir die Entscheidungen aber zu einem kleinen Teil abnehmen lassen willst nimm einen Guide, der fährt dich von Anlage zu Anlage und du kannst dich immer frei bewegen. Das sieht meist so aus, dass dich der Guide am Eingang eines Tempels/Areals absetzt, und am Ende wieder aufgabelt. Highlights in Angkor sind die stattlichen äußeren Mauern die Bibiliothek, die Teiche, Wandbilder, und natürlich die zentralen Tempel.

Allgemeien Tipps für den Besuch

  • Richtige Kleidung: Tempelwächter lassen euch nur in die einzelnen Tempel nur rein, wenn ihr lange Kleidung tragt. Knie und Schultern müssen bedeckt sein, aber trotz der Hitze ist das ein MUSS!
  • Geld einplanen, der Eintritt kostet seit 2017 saftige 37 USD für eine Tageskarte
  • Die schönsten Bilder kann man zum Sonnenaufgang und Sonnenuntergang in Angkor Wat machen. Also früh aufstehen oder lange ausharren ist die Devise
  • Wenn man vom Osteingang der Tempelanlagen anfängt geht man etwas entgegen der Toursitenmassen
  • Tuk Tuk Fahren ist nicht gerade einfach, weil hier gerne abgezockt wird. Also Preis fest verhandeln, vielleicht aufschreiben. Nichts im Voraus bezahlen. Wertsachen immer mitnehmen. Preise für Angkor (voller Tag): ca. 15-20 USD, bei früher Fahrt evtl etwas mehr.
  • Abgesehen von Betrügereien ist vor allem die Gegend um Angkor Wat relativ sicher, doch etwas Vorsicht und gesunder Menschenverstand schaden keinen falls

Angkor Wat beste Reisezeit

Kambodscha hat mehr zu bieten als nur Angkor Wat

Kambodscha ist ein gutes Reiseland. Noch abenteuerlicher als Thailand oder Vietnam, und außerhalb Siem Reap tummeln sich hier auch weniger Touristen als in den Nachbarländern. Die leidvolle Geschichte des Landes hat schon viele Reisende in ihren Bann gezogen und kann zum Beispiel in den Killing Fields von Phnom Penh erlebt werden. Schöne Strände gibt es in Sihanoukville, und außerdem gibt es im Land noch richtig Dschungel zu erleben.

 


Anzeige