Vietnam Währung


Vietnam Währung : vietnamesischer Dong (internationales Kürzel im Zahlungsverkehr VND). Der Dong ist seit 1978 die offizielle Währung in Vietnam, wobei 1 VND 10 Hào oder 100 Xu entspricht. Beim aktullen Wechselkurs der vietnamesischen Währung (siehe nächster Absatz) wird klar warum die Münzen Hào und Xu nicht mehr im Umlauf sind, der Wert ist einfach zu gering. Es gibt demnach nur Dong in Form von Scheinen wobei der kleinste Schein von 200 Dong ungefähr einem Euro-Cent entspricht. Die Vietnam Währung gibt es in den folgenden Formen:

  • Banknoten in Werten zu 10.000 (Ho Chi Minh Seeplattform)
  • 20.000 Dong (Japanische Brücke in Hoi An)
  • 50.000 Dong (Hue)
  • 100.000 Dong (Van Mieu)
  • 200.000 Dong (Ha Long Bucht)
  • 500.000 Dong (Ho Chi Minhs Geburtsort in Kim Lien)

Aktueller Wechselkurs der vietnamesischen Währung (Januar 2015)

  • 1 Euro = 24.825 VND
  • 1 Schweizer Franken = 24.523 VND

Tipps für Geld während der Vietnam Reise

Vietnamesische Währung am Geldautomaten abheben

Geldautomaten (Automated Teller Machines, oder kurz “ATMs”) akzeptieren meist die gängigen Kartenformate wie Visa, Mastercard, Cirrus, Maestro usw. Bei Abhebung im Ausland fallen eventuell Gebühren an. Auch sollte man bei Abhebung von ATMs die Karteneinzüge genau unter die Lupe nehmen, da Betrüger diese manipulieren können um an Ihre Kreditkartendaten zu kommen.

Mit Kreditkarte bezahlen

Immer mehr Hotels, Restaurants und Reisebüros akzeptieren Kreditkarten, verlangen aber 2-3% zusätzliche Gebühr für diesen Service.

Heimatwährung gegen Vietnam Währung eintauschen

Auch wenn offiziell nicht erwünscht so kann man doch auch bei vielen Gelegenheiten (Hotels, Reiseveranstalter, Geschäfte in großen Städten usw.) mit dem guten alten US Dollar bezahlen anstatt auf die Vietnam Währung zurück zu greifen. Das blöde daran ist nur dass der Partner den Wechselkurs bestimmt und der liegt sicherlich nicht zu den Gunsten des Reisenden :). Den Euro, Pfund und anderen Währungen kann man auch leicht tauschen. Dabei sollte man beachten dass die Heimatwährung unbeschädigt, nicht geknittert, beschrieben oder sonst wie recht gebraucht ist da die Geldwechsler sie so oft nicht akzeptieren. Man sollte darauf achten das die Scheine die man selbst bekommt auch einwandfrei sind da sie sonst nicht zur Bezahlung akzeptiert werden.


Anzeige

Weitere Tipps für den Umgang mit der Währung in Vietnam:

  • Der Dong wird in den Nachbarländern nicht akzeptiert und daheim wird man ihn auch nicht tauschen können. Also besser nicht zu viel abheben und gut kalkulieren damit man nicht mit einem Haufen bunt bedrucktem wertlosem Papier zu Hause ankommt.
  • Der 500.000 und 20.000 Dong Schein sehen sich verdammt ähnlich- Achtung ist geboten beim Wechselgeld oder Währungstausch da geübte Betrüger schon mal erfolgreich versuchen eine „0“ zu unterschlagen oder den 500.000er gegen eine 20.000 zu tauschen.
  • Immer den Wechselkurs im Kopf haben und am besten passen in der Landeswährung zahlen. Oft haben Taxifahrer kein Wechselgeld (scheint ein weit verbreitetes Phänomen zu sein), und der Wechselkurs wenn man Fremdwährung zum Zahlen hat ist meist ein Phantasiegebilde zum Vorteil des Verhandlungspartners- mit der Vietnam Währung fährt man meist besser!

Kostenlos Geld abheben während der Vietnam Reise

Wer keine Lust hat Travellerschecks zu kaufen, viel Geld mit sich herum zu tragen oder beim Geldwechseln übers Ohr gehauen zu werden nimmt heutzutage die Kreditkarte mit in den Urlaub. Oft kostet aber die Karte selbst eine Gebühr und jedes Abheben am ATM kostet dazu noch bis zu 2% des Betrages oder mindestens 5 Euro. Unsere Empfehlung deswegen: Die DKB bietet ein kostenloses Girokonto mit kostenloser Kreditkarte an mit der man auf der ganzen Welt ohne DKB-Gebühren Geld vom Bankautomaten abheben kann! Das spart Geld auf jeder Reise und kann zu Hause auch ganz praktisch sein. Eröffne bequem und schnell online ein Konto*und spare in Zukunft in jedem Urlaub!


 


Anzeige